Logo - Campus Galli

Campus Galli

Karolingische Klosterstadt Meßkirch


 

Das weltberühmte, 1200 Jahre alte Pergament, das heute in St. Gallen aufbewahrt wird, steht am Anfang der Idee zu „Campus Galli“. Die Zeichnung einer umfangreichen Klosteranlage inspirierte Menschen immer wieder dazu, sich in Form von Bildern und Modellen Gedanken zu machen, wie ein solches Kloster in der Realität aussehen könnte.

Vor genau 10 Jahren begannen Handwerker ein solches Kloster zu bauen: mit den Techniken des frühen Mittelalters! Viele Herausforderungen mussten gemeistert werden, Werkzeug und Werkstätten hergestellt, Material beschafft und Gewänder genäht werden. Handwerks- und Vermessungstechniken mussten neu erlernt, Gärten und Felder angelegt und Gefäße getöpfert werden.

Seit diesem Jahr ist die große Klosterscheune fertig, und damit das erste große Gebäude des St. Galler Klosterplans begehbar. Im 10. Jahr bricht nun eine neue Zeit an: Nach einer Phase des Holzbaus entsteht mit der Errichtung des Nebengebäudes im Abtshof das erste Steingebäude - so entsteht Tag für Tag ein weiteres Stück Mittelalter auf dem „Campus Galli“.

Öffnungszeiten 2022: 01. April – 06. November, täglich von 10-18 Uhr, Montag Ruhetag (außer an Feiertagen)


Klassenstufe:
Kita / Grundschule / Sekundarstufe / Oberstufe
Fachbereich:
Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie, Physik, Technik / Geschichte, Geographie / Wirtschaft, Umweltbildung
Kontakt:
Name: Tourist-Information Meßkirch, Jennifer Werner
Email: booking@campus-galli.de; tourismus@messkirch.de
Tel: 07575 2061423

Adresse:
Campus Galli
Hauptstr. 25-27
88605 Meßkirch
Internet:
http://www.campus-galli.de



 

Durch Aktivierung der Kartenansicht entsteht die Verbindung zu Drittanbietern. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Bild 1 - Campus Galli -
Bild 2 - Campus Galli -
Bild 3 - Campus Galli -
Bild 4 - Campus Galli -
Bild 5 - Campus Galli -
Bild 6 - Campus Galli -